Wohn- und Geschäftshaus in der Fußgängerzone zu verkaufen

immo picture
Lage 91054 Erlangen
Kaufpreis1.430.000 €
Maklercourtage4,76 % v. Netto-VKPreis (inkl. MwSt)
Grundstücksfläche260 m²
Gesamtfläche420,95 m²
Baujahr1914
Verfügbar abvermietet

Objektbeschreibung

Hervorragende Kapitalanlage und Rarität in der Erlanger Fußgängerzone. Hierbei handelt es sich um ein vermietetes Geschäftshaus mit zwei Wohnungen im Altstadtbereich. Das Gebäude steht unter Ensembleschutz. Es bestehen dauerhafte und zuverlässige Mietverhältnisse. Die beiden privaten Einheiten sind langfristig sicherlich steigerungsfähig. Auch wenn auf Dauer Renovierungen anstehen, ist es doch ein sehr schönes Haus in guter Lage der Erlanger Fußgängerzone. Das Objekt dürfte sich zudem im sogn. "Sanierungsgebiet" der Erlanger Altstadt befinden (interessante Afa-Möglichkeiten bei Renovierungen).

Die Flächenberechnung des Hauses erfolgte unter Zugrundenahme der vorliegenden "alten Pläne" durch die Verkäufer – eine Gewähr auf Richtigkeit/Vollständigkeit kann daher nicht übernommen werden! Die gesamte gewerblich/wohnlich genutzte Fläche (Verkaufsräume, Lager, Innenhof, Kühlräume, Toiletten, Büro, Wohnungen etc.) beträgt demnach etwa 420 m². Die Wohnflächen der beiden Wohnungen sind hierbei aber möglicher Weise nicht voll erfasst, sondern anhand der vorliegenden Pläne lediglich grob errechnet).

Die Wohnung im 1. OG steht im Augenblick leer und könnte daher renoviert und zu aktuellen Mietkonditionen neu vermietet werden.

Die jährlichen Netto-Mieteinnahmen (steigerungsfähig) liegen derzeit bei ca. 55.560,00 EURO. Weitere Auskünfte auf Anfrage !

Kaufpreis = Verhandlungssache !

Lage

ERLANGEN ist eine Großstadt im Regierungsbezirk Mittelfranken des Freistaates Bayern. Die kreisfreie Stadt ist Sitz des Landkreises Erlangen-Höchstadt (ehem. Landkreis Erlangen) und mit ca. 106.000 Einwohnern die kleinste der insgesamt acht Großstädte Bayerns. Erlangen bildet zusammen mit den Städten Nürnberg und Fürth eines der 30 Oberzentren im Freistaat Bayern. Gemeinsam mit ihrem Umland bilden sie die Europäische Metropolregion Nürnberg, eine von elf Metropolregionen in Deutschland.

Heute wird die Stadt vor allem durch die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, dem Fraunhoferinstitut, dem Max-Planck-Institut und diverser Werke des Technologiekonzerns SIEMENS geprägt.

Die SIEMENS -und Medizinstadt Erlangen bietet viele Arbeitsplätze, insbesondere auf dem Sektor Elektrotechnik, Feinmechanik, Optik, Medizintechnik aber auch in der Abteilung Gebietskörperschaften. Weiter gibt es etliche andere Betriebe in den Bereichen Stahl-, Maschinen- und Fahrzeugbau, Herstellung von Büromaschinen, Datenverarbeitung und anderes mehr. Als Hauptarbeitgeber muss die SIEMENS AG genannt werden. Im Herbst 1997 wurde Erlangen als neuer Standort für einen Bereich der Medizintechnik bestimmt.

Die zum Verkauf angebotene Immobilie liegt im Zentrum von Erlangen, im Bereich der Fußgängerzone. Neben reinen Geschäftshäusern wird das Gebiet von bürgerlichen Wohnhäusern aus dem frühen 18ten Jahrhundert geprägt, die neben gewerblicher Nutzung auch noch Wohnraum bieten.